Historie - Entstehung des Projektes "Bürgerwindpark Stedesdorf"
     
Erste Überlegungen und Planungen für das Projekt Energiegenosschenschaft wurden bereits im Jahr 2005 angestellt. Es haben sich dann Grundstückeigentümer und Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde zu einer Gesellschaft zusammengeschlossen. Hierdurch solten die Interessen vor Ort maximal vertreten werden.
Daneben war es ein Ziel durch Repowering bereits bestehende Windenergieanlagen durch neue leistungsstärkere Windenergieanlagen zu ersetzen. Diese sollten zudem in einem zusammenhängenden Bereich aufgestellt werden. Mit der Beauftragung von Planungsbüros wurde ein Anfang gemacht. Im Februar 2012 wurde schließlich, nachdem alle erforderlichen Teilgenehmigungen bzw. Voraussetzungen vorlagen, die endgültige Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz erteilt. Es konnte mit dem Bau der Infrastruktur und den Windenergieanlagen begonnen werden.
Daneben war Ziel des Projektes eine effiziente Energieversorgung vor Ort zu erreichen. Diese muss dezentral und bürgernah gestaltet sein. Die Herausforderungen des Klimaschutzes, sowie technischer Fortschritt, aber auch ein regionales Wertschöpfungsinteresse spielten ebenso eine Rolle. Es galt eine dezentrale Energiegewinnung mit den vorhandenen Ressourcen zu erreichen.